Ozeane

Es gibt viele Regionen weltweit, die einen einzigartigen Zauber versprühen. In zahlreichen Regionen sind auf dem Festland und auch auf Inseln Welterbestätten zu finden. Dorthin gelangen Menschen mit dem Flugzeug. Allerdings gibt es Orte, die vielleicht etwas schwerer zu erreichen sind. Dabei besteht zusätzlich die Möglichkeit, die Ozeane zu überqueren, von denen es fünf große Meere gibt:

Atlantischer Ozean

Der weltweit zweitgrößte Ozean – nur der Pazifik ist größer – ist auch als Atlantik bekannt. Etwa ein Fünftel der Oberfläche der Erde wird durch den atlantischen Ozean bedeckt. Zu einem überwiegenden Teil ist eine Lage im Westen der Halbkugel gegeben. Bezogen auf den Äquator kommt es zur Unterteilung in den Nord- und in den Südatlantik. 

Das baltische Meer

Bekannt ist das baltische Meer auch als Ostsee. Angrenzende Länder haben viel zu erzählen. Dies zeigen traumhafte Landschaften, idyllisch gelegene Strände und faszinierende Hafenstädtchen. Unzählige Möglichkeiten bieten  einen abwechslungsreichen Urlaub. Verdeutlicht wird dies am Nunksio-Nationalpark, wo ein Besuch bei den Rentieren möglich ist. Wer das älteste Freilichtmuseum der Welt besuchen möchte, darf seine Aufmerksamkeit nach Skansen richten. 

Indischer Ozean

Wie majestätisch die Meeresschildkröten wirken, lässt sich im Indischen Ozean entdecken. 

Arktischer Ozean

Pazifischer Ozean

Südlicher Ozean

Dies ist jedoch die gängige Sprache in der Fachwelt. Anders sieht dies in der Sprache des Alltags aus. Dort ist die Rede vom Pazifischen Ozean, dem Indischen Ozean und dem Atlantischen Ozean. 

Gekennzeichnet sind die Regionen an den Ozeanen im Küstenbereich von leuchtenden Hausfassaden, die durch die knalligen Farben entstehen. Diese vereinen sich mit traumhaften Landschaften.

Weitere Informationen

Natürlich gibt es noch viele weitere Meere auf der Welt. Hier ist ein Einblick:

Fortsetzung folgt

Geschrieben und Copyright by Marina Teuscher 2020 bis 2030