Kleinere Städte und Gemeinden in Bayern 6

Für eine bessere Übersichtlichkeit und mehr Aufmerksamkeit  gibt es jetzt meine Webseite http://gemeinden-und-staedte.de. Bitte bei Fragen zu Städten und Gemeinden dort nachschauen.

Tittmoning

Der oberbayerische Landkreis Traunstein bildet die Kulisse für die Stadt Tittmoning. Gekennzeichnet ist das Bild der an der Salzach gelegenen Gemeinde von 122 Ortsteilen. Für Tittmoning liegt eine Zugehörigkeit zur EuRegio Salzburg – Berchtesgadener Land – Traunstein als Mitgliedsgeme44inde vor. Ausflüge bieten sich in die Stadt Salzburg an, zu der die Entfernung etwa 30 Kilometer beträgt.

Im Laufe des 12. Jahrhunderts erfolgte die Erbauung der Burg Tittmoning. Zur ersten urkundlichen Erwähnung kam es im Jahr 1234. Neben der Schlosskapelle St. Michael befindet sich dort die Allerheiligenkirche. Von Bedeutung ist ebenfalls der Stadtplatz. In dieser Region die Häuser von barocken bis klassizistischen Fassaden gekennzeichnet. 

Würzburg – Welterbestadt

Die im Bezirk Unterfranken gelegene kreisfreie Stadt stellt heute einen wichtigen Schul- und Universitätsstandort dar. Bekannt ist die siebtgrößte bayerische Stadt heute als eines von drei Regionalzentren, die vor wenigen Jahren neu geschaffen wurden. Ein Talkessel mit einer Lage im mittleren Maintal bildet die Umgebung der Stadt, die gleichzeitig vom Steigerwald, der Rhön und dem Spessart umgeben wird. 

Die Stadt bietet einen breiten Schatz von Sehenswürdigkeiten wie der Blick auf Museen und Galerien zeigt. Zu einem Besuch lädt das Museum am Dom mit etwa 300 Bildern ein, die aus einem Jahrtausend stammen. Ferner sind in der Stadt das Fürstenbaumuseum sowie das Museum im Kulturspeicher zu erreichen. Unter den weiteren Sehenswürdigkeiten ist das mineralogische Museum zu finden. 

Hauptbeschreibung

http://deutsches-welterbe.de/bundesland-bayern/wuerzburg-stadt/ 

Naila

Die Oberfränkische Stadt ist in einer Entfernung von 18 Kilometer von Hof zu erreichen. Gleichzeitig ist eine Lage in der Nähe der bayerischen Porzellanstraße gegeben. Innerhalb des Landkreises Hof besitzt die Stadt mit ihren 37 Stadtteilen die Position eines Mittelzentrums dar. Nahe bei der Stadt sind Regionen wie Schwarzenbach am Wald und Bad Steben erreichbar.

Durch die Lage an der bayerischen Porzellanstraße mit ihren vielen Ortschaften besteht die Gelegenheit zum Besuch bei vielen Sehenswürdigkeiten. In einer ehemaligen Schuhfabrik lädt das Heimatmuseum seit dem Jahr 1986 zu einem Besuch ein. Wie es sich in einem Weberdorf gelebt, ist seit 1994 im historischen Weberhaus zu erfahren. 

Augsburg – Welterbestadt

Unter den drei bayerischen Metropolen ist die Universtitätsstadt Augsburg zu finden. Ihre Funktion als Großstadt nimmt Augsburg seit dem Ende des ersten Jahrzehnts im 20. Jahrhundert wahr. Mit Blick auf die Bevölkerung handelt es sich um die drittgrößte Stadt von Bayern. Innerhalb Deutschlands ist Augsburg eine der ältesten Städte.

Noch immer gibt es Spuren, die die hohe Bedeutung von Augsburg im kulturellen Bereich über die Jahrhunderte besaß. Einige Fundstücke lassen sich in Museen bestaunen. Sehenswert ist das im Jahr 1855 errichtete Maximilianmuseum, das sich durch mehrere Etagen auszeichnet. Einen Einblick in frühere Tage des Handwerks und teilweise nicht mehr existierende Berufe bietet das von der Schwäbischen Handwerkskammer betriebene Schwäbische Handwerkermuseum.

Hauptbeschreibung

http://deutsches-welterbe.de/die-deutschen-welterbestaetten/1858augsburger-wassermanagement-system/

Bamberg – Welterbestadt

Der bayerische Regierungsbezirk Oberfranken bildet den Rahmen für die kreisfreie Stadt. Die größte Mittelstadt von Bayern ist gleichzeitig ein bedeutendes Wirtschaftszentrum von Oberfranken. Für die Stadt liegt bezogen auf das westliche Oberfranken eine Ausweisung als Oberzentrum vor.

Innerhalb Deutschlands ist die Altstadt von besonderer Bedeutung, da sich Bamberg durch einen der Stadtkerne auszeichnet, der zu einem großen Anteil unversehrt geblieben ist. Zu densehenswerten Höhepunkten gehört der Bamberger Dom mit seinem romanischen Stil. Interessante Facetten präsentiert das Museum für Büro- und Kommunikationsgeschichte. Mit „Bamberg zaubert“ findet dort seit mehr als 20 Jahren eines der größten deutschen Kleinkunst- und Straßenfestivals statt, für das kein Eintritt zu entrichten ist. Sehenswert ist die malerische Kulisse an der Ködertalsperre.

Hauptbeschreibung

http://deutsches-welterbe.de/bundesland-bayern/bamberg-stadt/

Die 20 größten deutschen Inseln

http://deutsches-welterbe.de/deutsche-inseln

Tettau

Umgeben wird der Markt vom oberfränkischen Landkreis Kronach. Gelegen ist Tettau zugleich im Norden vom Naturpark Frankenwald. Damit ist zugleich eine Nähe zum Rennsteig sowie zur Bayerischen Porzellanstraße gegeben. 

Der Markt lädt mit dem Europäischen Flakon-Glasmuseum zu einem Besuch ein. Dort ist zu erfahren, dass die Spuren der Geschichte vom Glas mehr als 1000 Jahre zurückreichen. Neben einer Pfarrkirche und einer Filialkirche sind in Richtung Thüringen Grenzsteine zu finden. Seit mehr als fünf Jahren lädt das Tropenhaus Klein Eden zu einem Besuch ein.

Bundesamt für zentrale Dienste und offene Vermögensfragen

https://www.badv.bund.de/DE/Home/home_node.html

– mit Behördenverzeichnis – Amt zur Regelung offener Vermögensfragen

http://einkaufszentren.eu – seit einigen Monaten endlich online. Natürlich wird auch diese Seite weiter ausgebaut.

Kleinere Städte und Gemeinden: siehe auch https://gemeinden-und-staedte.de

Geschrieben und Copyright by Marina Teuscher 2020 bis 2030