Bad Kissingen – Stadt

Danke: Image by TheUjulala from Pixabay 

Seit mehr als 120 Jahren ist von der Großen Kreisstadt Bad Kissingen die Rede. Dort befindet sich der Sitz vom Landratsamt. Innerhalb des Regierungsbezirks Unterfragen handelt es sich bei Bad Kissingen um die viertgrößte Stadt. Eine der sehenswerten Facetten besteht in dem Kurgarten, bei dem es sich um einen der ältesten seiner Art handelt. Zudem besitzt die Stadt in Europa das größte Ensemble von historischen Kurbauten.

Geografische Gedanken

Umgeben wird Bad Kissingen von der Region Main-Rhön. Innerhalb der Bayerischen Bäderregion kommt der Stadt die Funktion des Hauptortes zu. Neben Bad Kissingen gehören Bad Königshofen, Bad Neustadt, Bad Brückenau und Bad Bocklet zu dieser Region. Bad Kissingen passt sich im Bild den in Mitteleuropa liegenden Kurbädern an. Gekennzeichnet ist das Bild von einer Randlage am Mittelgebirge. Ferner ist eine Nähe zum Biosphärenreservat Rhön gegeben.

Die Aufnahme ins Welterbe

Bei dem Antrag handelte es sich um eine Gemeinschaftsarbeit von insgesamt sieben Ländern, in denen die Bäderkultur in Europa besonders geschätzt wurde. Neben Deutschland mit seinen Kurorten in Bad Ems, Bad Kissingen und Baden-Baden waren Italien, Österreich, Belgien, Frankreich, Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Tschechien an dem Antrag beteiligt. Am 24.07.2021 kam mit der Aufnahme in die Liste des Welterbes unter dem Titel „Bedeutende Kurstädte Europas“ für alle beteiligten Länder der Lohn für alle Bemühungen.

Sehenswerte Facetten

Das Bad Kissingen ein fast schon perfektes Bild bietet, liegt an der Mischung. So ist das Bild des Bades von Kuranlagen und Kurbauten gekennzeichnet. Des Weiteren verleihen Parkanlagen mit ihrer Weitläufigkeit dem Bad einen gewissen Charme. Gekennzeichnet sind viele Bauten von den Epochen der Belle Epoque und des Klassizismu. Zu den vier Museum gehört das Haus „Obere Saline“ mit seinen fünf Abteilungen. Darunter sind wiederum das Bismarck-Museum und die Spielzeugwelt zu finden. Ebenfalls laden Parks und Naturdenkmäler zu einem Besuch ein, zu denen wiederum der Luitpold-Park und das Kaskadental gehören.

Innerhalb Europas handelt es sich bei den Bauten im Kurviertel um das größte Ensemble von historischen Kurbauten. Zur Entstehung dieser Bauten kam es in den drei Etappen, wobei es sich um die Zeiträume

1737 bis 1738 – 1834 bis 1842 – 1910 bis 1913

handelt. Sehenswert sind die Eiringsburg und der Duftwald sowie der Rosengarten. Zu den weiteren Sehenswürdigkeiten gehört das Kurtheater.

Weitere Informationen zum Bundesland

https://deutsches-welterbe.de/bundesland-bayern

Geschrieben und Copyright by Marina Teuscher 2021 bis 2030