Bad Ems – Stadt

Danke: Tombal 1912/Pixabay

Gelegen ist die verbandsangehörige Stadt in der Verbandsgemeinde Bad Ems-Nassau. Ferner liegt eine Zugehörigkeit zum Rhein-Lahn-Kreis vor. Dabei hat die Kreisverwaltung ihren Sitzt in Bad Ems. Der staatlich anerkannte Heilkurort fungiert zugleich als Mittelzentrum.

Geografische Gedanken

Gegeben ist eine Lage der Stadt, zu der einige Wohnplätze gehören, auf der rechten und der linken Seite der Lahn. Umgeben werden die Stadt sowie die Gemarkung vom Naturpark Nassau. Für Ausflüge bietet sich die Stadt Koblenz an, zu der die Entfernung etwa acht Kilometer beträgt. Des Weiteren sind Ausflüge in Regionen wie Dausenau, Nievern und Arzbach möglich. Spuren der Geschichte lassen sich bis in die Zeit der Römer zurückverfolgen.

Danke: Image by tombal1912 from Pixabay 

Die Aufnahme ins Welterbe

Bei dem Antrag handelte es sich um eine Gemeinschaftsarbeit von insgesamt sieben Ländern, in denen die Bäderkultur in Europa besonders geschätzt wurde. Neben Deutschland mit seinen Kurorten in Bad Ems, Bad Kissingen und Baden-Baden waren Italien, Österreich, Belgien, Frankreich, Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Tschechien an dem Antrag beteiligt. Am 24.07.2021 kam mit der Aufnahme in die Liste des Welterbes unter dem Titel „Bedeutende Kurstädte Europas“ für alle beteiligten Länder der Lohn für alle Bemühungen.

Sehenswerte Facetten

Dass die Kur einen hohen Stellenwert besitzt, zeigt sich an einigen Sehenswürdigkeiten. Dazu gehört das Kurhaus mit der Brunnenhalle ebenso wie der Kursaal mit dem Kurtheater. Des Weiteren befindet sich dort das barocke Badeschloss Karlsburg. Akzente setzt die Stadt mit der Kurwaldbahn, die ihren Betrieb im Jahr 1979 aufnahm. Es handelt sich um eine Standseilbahn mit einer vollautomatischen Steuerung. Diese verkehrt zwischen dem auf der Bad Emser Bismarckhöhe gelegenen Kurgebiet und der Stadt. Unter den weiteren Sehenswürdigkeiten befinden sich ein Limeswachturm und der Concordiaturm. Dreimal täglich lädt ein am alten Rathaus befindliches Glockenspiel zum Verweilen ein.

Weitere Informationen zum Bundesland

https://deutsches-welterbe.de/bundesland-rheinland-pfalz

Geschrieben und Copyright by Marina Teuscher 2021 bis 2030