Worms – Stadt

Danke für das Bild an Tobias AlbersHeinemann/Pixabay

Südöstlich im Bundesland ist mit dem Mittelzentrum Worms eine kreisfreie Stadt zu erreichen, die mit der Funktions eines Oberzentrums ausgestattet ist. Die Nibelungen- und Lutherstadt gehört zu den ältesten vier Städten in Deutschland. Ganz besteht jedoch wohl keine Einigkeit, ob Worms, Augsburg, Trier oder Kempten die älteste Stadt von Deutschland ist, wenn man einem Medieneintrag nachliest.

Geografische Gedanken

Die Oberrheinische Tiefebene bildet den Naturraum, in dem der östliche Teil von Rheinland-Pfalz zu erreichen ist. Dort wiederum befindet sich die Stadt Worms. Gleichzeitig ist eine Lage der Stadt in der Region Rheinhessen gegeben. Neben Spaziergängen an den Ufern einiger Flüsse bietet sich der Besuch im Südwesten der Stadt an. Dort sind in der Nähe Ausläufer vom Pfälzerwald zu erreichen. Im Stadtbild präsentiert sich Worms mit acht Stadtbezirken, bei denen wiederum eine Gliederung in 19 Stadtteile vorliegt.

Die Aufnahme ins Welterbe

In der vierten Woche des Monats Juli 2021 hat das Welterbe-Komitee der UNESCO die SchUM-Stätten zum Welterbe erklärt. Dabei handelt es sich um die rheinland-pfälzische Landeshauptstadt Mainz, Speyer und Worms. Bei diesen drei Städten handelte es sich in Europa im Mittelalter um das Zentrum vom Judentum. Bauwerke und Friedhöfe sind auf ihre Weise Zeitzeugen. Sie verdeutlichen, welche Spuren des jüdischen Lebens noch immer existent sind. In der Welterbestadt Worms befindet sich ein alter jüdischer Friedhof mit dem Namen Heiliger Sand im Wormser Synagogenbezirk. Es handelt sich dabei in Europa um den ältesten Friedhof, der noch erhalten ist.

Wer die anderen beiden SchUM-Städte Mainz und Speyer kennenlernen möchte, findet einiges an Informationen an dieser Stelle:

https://deutsches-welterbe.de/bundesland-rheinland-pfalz/mainz/

https://deutsches-welterbe.de/bundesland-rheinland-pfalz/speyer-stadt/

Sehenswerte Facetten

Zu den Sehenswürdigkeiten gehören der Dom St. Peter, die Liebfrauenkirche und die Synagoge Worms. Spaziergänge bieten sich zum Wormer Wasserturm und zum Kunsthaus  Heylshof führen, die zu den weltlichen Bauwerken gehören. Viele Spuren hinterlassen die Nibelungen wie am Nibelungenmuseum deutlich wird. Das Thema des im Jahr 2001 eröffneten Hauses ist die Nibelungensaga. Bei der Nibelungen handelt es sich um eine Straßenbrücke, die über den Rhein verläuft. Auf diese Weise besteht eine Verbindung zwischen Worms mit den in Hessen gelegenen Städten Bürstadt und Lampertheim und Bürstadt.

Unter den sehenswerten Facetten ist der Dom zu finden. Er ist einer von drei Kaiserdomen, der im Hinblick auf die Architektur vom romanischen Stil gekennzeichnet ist. Zu einem Besuch laden außerdem der Tiergarten Worms und der Herrnsheimer Schlosspark ein.

Der Blick in den Veranstaltungskalender

Worms präsentiert sich mit einer bunten Vielfalt an Veranstaltungen. Dies beginnt beim Wormser Backfischfest, einer Veranstaltung mit Tradition. Bezogen auf den Rhein handelt es sich um das größte Wein- und Volksfest an den Ufern des Flusses. Die Höhepunkte stellen ein Feuerwerk am Abend sowie der jährliche Festumzug dar.

Herzlichen Glückwunsch zum Welterbetitel

Geschrieben und Copyright by Marina Teuscher 2021 bis 2030