Monaco

Image by Pierre Blaché from Pixabay 

Der südeuropäische Stadtstaat zeichnet sich durch eine Lage am Mittelmeer aus. Gleichzeitig handelt es sich um den zweitkleinsten Staat weltweit. Die Geschichte des Stadtstaates führt bis in die Zeit der Phönizier zurück, als Monaco einst ein antiker Handelsplatz war.

Geografische Gedanken

Bei Monaco handelt es sich um ein Fürstentum, welches von einer Lage an der französischen Riviera gekennzeichnet ist. Sofern Strände und Häfen nicht berücksichtigt werden, beträgt die Länge der Küste 4856 Meter. Gelegen ist das Fürstentum in der Nähe der französisch-italienischen Grenze. Beim nächsen Berg handelt es sich um den Mont Agei, der sich durch eine Höhe von 1148 Meter auszeichnet.

Sehenswerte Facetten

Bei Monaco handelt es sich um einen der Alpenstaaten. Es kam durch Monaco zur Unterzeichnung der Alpenkonvention. Bereichert wird das Bild durch den Club Alpin Monegasque – dem Alpenverein von Monaco. Im Sommer 2002 wurde der Fernwanderweg Via Alpina neu geschaffen.

In den ersten Tagen des Jahres lädt Monaco mit einem besonderen Festival zu einem Besuch ein. Dann findet das weltweit anerkannte internationale Zirkusfestival statt. Die Schirmherrschaft über dieses Festival liegt bei Fürst Albert. Während dieses Festivals treffen sich die besten Zirkusartisten der Welt, um den Oscar der Zirkuswelt für sich zu erobern.

Zu einem Besuch lädt das ozeanografische Museum ein. Zum Verweilen bietet sich der exotische Freiluft-Garten, bekann als Jardin Exotique, an. Dort lassen sich viele Pflanzen besichtigen.

Geschrieben und Copyright by Marina Teuscher 2021 bis 2030