Neue Tentativliste

Im Jahr 2024 ist es möglich, eine neue Tentativliste bei der UNESCO (Paris/Bonn) einzureichen. Für diese Liste kann jedes Bundesland zwei Vorschläge mit dem Ziel einreichen, dass die dort aufgeführten Stätten in die Listen des Welterbes aufgenommen werden.

Die Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern, Frau Schwesig, hat Medienberichten zufolge, das historische technische Museum in Peenemünde für einen Eintrag auf der Tentativliste ins Gespräch gebracht. Schließlich wird in dem Museum ein Blick auf die Raketentechnik etwa ab dem Jahr 1920 gewagt. Die Bedeutung dieser Stätte wird in Verbindung mit anderen Orten mit historischem Hintergrund deutlich.