Städte in Indiana

Image by David Mark from Pixabay 

Teilweise erfolgt eine Begrenzung durch den Michigansee. Möglich sind Ausflüge in angrenzende Staaten wie Ohio. Als höchste Erhebung ist Hoosiwer Hill bekannt, das im Wayne County liegt. Zu dem Zeitpunkt, als die Geschichte des Staates begann, lebten Indianer verschiedener Stämme in der Region. Heute hat sich das Bild verändert wie der Blick auf die Städte zeigt. Besonders die größte Stadt „Indianapolis“ hat zum Bekanntheitsgrad des Bundesstaates beigetragen. Schließlich findet dort regelmäßig eines der bekanntesten Autorennen statt.

Indianapolis

Innerhalb des mittleren Westens ist mit Indianapolis die zweitgrößte Stadt zu erreichen. Es handelt sich um den Verwaltungssitz vom Marion County. Als Inspiration für den Namen der Stadt gilt das Monument Circle, welches sich in der Mitte der Stadt befindet. Unter den Sehenswürdigkeiten sind das Indianapoli Museum of Art sowie das Kindermuseum zu finden. 

Fort Wayne

Zum einen handelt es sich bei der Stadt um ein Wirtschaftszentrum. Des Weiteren ist dort zugleich der Sitz vom Bistum Fort Wayne-South Bend zu erreichen. Zur Erbauung von Fort Wayne kam es im Jahr 1794. Genauer wurde die Stelle ausgesucht, an der sich die Siedlung Kekionga befand. Heute befindet sich in der Stadt der Sitz der Countyverwaltung, die für den Allen County zuständig ist. 

Evansville

Für den Vanderburgh County stellt Evansville den Hauptort dar. Geprägt ist das Bild von der Lage am Nordufer vom Ohio River. Bei der Stadt handelt es sich um einen Verkehrsknotenpunkt im regionalen Bereich. Gefördert dies dies durch die Lage in der Nähe der Staaten Illinois und Kentucky. 

South Bend

Für die Stadt liegt eine Zugehörigkeit zum St. Joseph County vor. Gleichzeitig befindet sich die Bezirksverwaltung beziehungsweise der County Seat in der Stadt. Die Spuren der Geschichte führen bis in das Jahr 1865 zur Gründung zurück. Innerhalb des National Register of Historic Places sind 73 Bauwerke und Stätten zu finden. Ferner befindet sich die University of Notre Dame in South Bend. 

Hammond

In den Lake County führt die Fahrt nach Hammond in Indiana. Gekennzeichnet ist das Bild der Region vom Calumet River, wobei es sich um ein System handelt, das aus industrialisierten Kanälen und Flüssen besteht. Zu den Stadtteilen gehört der Glendale Park, North und South Hammond sowie Woodmar. Wie viele Städte kam es auch bei Hammond erst im Jahr 1884 zur Gründung. 

Bloomington

Der Monroe County bildet die Umgebung für die Stadt Bloomington. Die Distanz bis nach Indianapolis beträgt etwa 80 Kilometer. Dort befindet sich der Hauptkampus der Indiana University. In der Stadt wurde außerdem der Film „Vier irre Typen – Wir schaffen alle, uns schafft keiner“ gedreht, der bei der Oscar-Verleihung gewann. 

Gary

Innerhalb des Großraums Chicago ist diese Stadt erreichbar. Gelegen ist die Stadt dort, wo sich die Grenze zu Illinois befindet. Zusätzlich liegt eine Lage in der Nähe vom Michigansee vor. Der Bekanntheitsgrad steigert sich durch das Lied „Gary, Indiana“, ein Titel, der im Musical „The Music Man“ vorkommt. Bei der Stadt handelt es sich zudem um die Heimatstadt der Musikfamilie Jackson. 

Carmel

Einst hat die Geschichte der Stadt im Jahr 1874 als Bethlehem begonnen. Umgeben wird die Stadt vom Hamilton County. Im Jahr 2012 erhielt Carmel eine besondere Auszeichnung. CNN Money erklärte Carmel zum „Best Place to Live in America“. Bis zum Zentrum von Indianapolis beträgt die Entfernung von ungefähr 24 Kilometern. 

Fishers

Für die Stadt liegt eine Zugehörigkeit zum Hamilton County vor. Die Geschichte beginnt in den ersten Jahren des 19. Jahrhunderts mit der Gründung von Fishers. In der Nähe vom White River befand sich die Trading Post. Zu erholsamen Stunden laden Parkanlagen wie der Billericay Park, der Cumberland Park und der Hamilton Proper Park. 

Muncie

Der Ballungsraum Indianapolis umgibt die Stadt Muncie. Zuständig für die Stadt ist der Delaware County. Als namhafte Städte in der Region sind in weiterer Entfernung Fort Wayne, Dayton und Chicago bekannt. Bis in das Jahr 1837 führen die Spuren der Geschichte zurück. Als Sehenswürdigkeit lädt das Minnetrista zu einem Besuch ein. Das Haus stellt ein Kulturzentrum und ein Museum dar. 

Weitere Gedanken

Die Spuren des Autorennens führen bis in das Jahr 1911 zurück. Weltweit handelt es sich um eines der ältesten Rundstrecken-Autorennen mit viel Tradition. Unter den Sehenswürdigkeiten sind ein National Memorial, ein National Historical Park sowie ein Nationalpark zu finden. Mehr als 1900 Bauwerke zu finden. Mehr als 1900 Bauwerke und Stätten sind im National Register of Historic eingetragen. 

Das Welterbe

https://deutsches-welterbe.de/welterbestaetten-weltweit/der-amerikanische-doppelkontinent/die-welterbestatten-in-nordamerika/

Geschrieben und Copyright by Marina Teuscher 2020 bis 2030