Städte in Kentucky

Image by USA-Reiseblogger from Pixabay

Etwas in östlicher Richtung liegt in den Vereinigten Staaten der Bundesstaat Kentucky, der den Beinamen Bluegrass State trägt. Der Name basiert auf den Grasweiden, die im Zeitraum von März bis April blaugrün blühen. In der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts gehörte Kentucky zunächst zu Virginia. Veränderungen brachte das Jahr 1792 mit sich, als es zum Beitritt in die Vereinigten Staaten kam. Zu diesem Zeitpunkt war Kentucky als Staat Nummer 15 mit diesem Schritt bekannt. In der heutigen Zeit gehört Kentucky zu den Staaten, die eine Zusatzbezeichnung führen. So handelt es sich bei „Commonwealth of Kentucky“ um einen Staat, der sich mit Städten wie diesen präsentiert:

Louisville

Die Stadt ist von einer Lage am Ohio River gekennzeichnet. Zudem ist die Stadt in der Nähe von Indiana gelegen. George Rogers Clark gründete die Stadt im Jahr 1778. Den Namen erhielt die Stadt durch Louis XVI. von Frankreich. Anlass war die Unterstützung durch Frankreich in der Zeit der Gründung der Vereinigten Staaten. Eine große Tradition besitzt das Pferderennen Kentucky Derby, das zum ersten Mal im Jahr 1901 stattfand. 

Lexington

Umgeben wird die Stadt, die als Zentrum für Pferdezucht bekannt ist, vom Fayette County. Die Rede ist außerdem bei Lexington als Pferdehauptstadt der Welt. Zudem umgibt die Bluegrass Region die Stadt von einem Stadtkern, der einen pittoresken Charme besitzt. Dabei stellen das Lexington Opera House und das Mary Todd Lincoln House sehenswerte Höhepunte dar. 

Bowling Green

An den Barren River führt der Besuch in dieser Stadt. Nur zwei Jahre vor dem Ende des 18. Jahrhunderts erfolgte die Gründung der Stadt. Zu Zeiten des Amerikanischen Bürgerkrieges gewann die Stadt strategisch an Bedeutung. Immerhin gab es über die Eisenbahn die Verbindung zwischen den Städten Louisville und Nashville. 

Owensboro

Dort befindet sich der County Sitz vom Daviess County. Namensgebend fungierte bei der Stadt der Politiker Abraham Owen. Die Geschichte dieser Stadt beginnt im Jahr 1797. Jährlich findet dort das Bar-B-Q-Festival statt. Das ist der Ausgangspunkt, dass die Stadt sich als BBQ Capital of the World bezeichnet. Damit ist die Rede von der Barbecue-Welthauptstadt. 

Covington

Gelegen ist die Stadt im Kenton County. Zu erreichen ist die Stadt dort, wo sich der Licking River und der Ohio River vereinen. In Verbindung mit der Stadt Independence handelt es sich bei Covington um den Sitz der Verwaltung des Countys. Geschichtlich beginnt die Zeit um die Zeit des Jahres 1815. Damals kam es zur Eröffnung der Covington Company. 

Hopkinsville

In Richtung Südwesten innerhalb des Bundesstaates Kentucky führt der Blick zur Stadt Hopkinsville. Bereits im Jahr 1796 beginnt die Geschichte der Stadt. SEinen endgültigen Namen hat Hopkinsville durch General Samuel Hopkins erhalten. Gelegenheit besteht zum Besuch der Historic Museums of Hopkinsville, in dem Gäste mitunter eine bizarre Note entdecken. 

Richmond

Bei Richmond handelt es sich um die Kreisstadt vom Madison County. Innerhalb der Bluegrass-Region stellt Richmond die drittgrößte Stadt dar. Bezogen auf die Bevölkerung ist die Stadt innerhalb des Bundesstaates auf Platz 8 zu finden. Gekennzeichnet ist das Bild der Stadt von einer Reihe von Parks. Des Weiteren besteht Gelegenheit zu sportlichen Aktivitäten wie Softball und Minigolf. 

Florence

Innerhalb des Boone County ist die Stadt Florence zu erreichen. Die Geschichte beginnt um das Jahr 1800, wobei es im Jahr 1830 zur Gründung der Stadt kam. Heute handelt es sich um die zweitgrößte Stadt im Norden von Kentucky. Zu einem Besuch laden Attraktionen wie das Florence Aquatic Center ein. 

Georgetown

Umgeben wird die Stadt vom Scott County. Begonnen hat die Geschichte der Stadt mit der Gründung im Jahr 1786. Damals legten ein Pfarrer und kirchliche Angehörige den Grundstein für den weiteren Weg. Inzwischen hat das Georgetown College in der Stadt seinen Sitz. Zudem präsentiert sich Georgetown mit einer Reihe von Parks wie dem Royal Spring Park.

Henderson

Erreichbar ist die Stadt am Ohio River. Gebildet wird die Umgebung vom Henderson County. Verbunden ist damit gleichzeitig eine Lage im Westen von Kentucky. Die Geschichte der Stadt beginnt im Jahr 1797. Ausflüge bieten sich in die Stadt Evansville n, die in einer Entfernung von 16 Kilometer zu erreichen ist.

Mehr zum Bundesstaat

Das Naturparksystem des Bundesstaates ist ziemlich weit ausgedehnt. Zu diesem Gebiet gehören ferner ein Nationalpark sowie zwei nationale Erholungsgebiete. Zum Naturparksystem gehören Anlagen wie zwei nationale historische Parks sowie 52 State Parks. Ferner gibt es Idyllen wie die Cumberland Mountains. 

Das Welterbe

https://deutsches-welterbe.de/welterbestaetten-weltweit/der-amerikanische-doppelkontinent/die-welterbestatten-in-nordamerika/

Geschrieben und Copyright by Marina Teuscher 2020 bis 2030