Gedanken und Tipps zum Loiretal

Der Zauber von Frankreich und somit auch vom Loiretal lässt sich auf eine vielfältige Weise erleben. Bekannt ist das Loiretal als die Heimat von exzellenten Weinen. Ferner lädt die Stadt Orleans zu einem Besuch ein. Die Stadt der Jeanne d’Arc gilt zugleich als Stadt der Rosen. Neben der Abtei von Fontevraud erwartet das Land der „Douceaux de Vivre“ die Gäste des Landes zu einer Entdeckungsreise.

Gedanken zum Fluss Loire

Die Loire verläuft auf einer Länge von 1004 Kilometern durch das Land. Es handelt sich um den größten französischen Strom, der in den Atlantik mündet. Insgesamt tragen sechs Departements den Namen Loire in sich. Dies sind Loire-Atlantique, Maine-et-Loire, Indre-et-Loire, Saone-et-Loire sowie Loire und Haute-Loire. Es handelt sich außerdem um die Regionen Pays de la Loire und Centrel-Val de Loire. An den Uferseiten bietet sich eine Entdeckungsreise an, da sich dort viele Sehenswürdigkeiten wie die offizielle Loirequelle. 

Sehenswerte Facetten

Dort können sich Gäste Zeit für einen Besuch bei den Schlössern Viallandry, Amboise, Chenouceaux, Chamboard und Blois nehmen. Drei dieser Schlösser sind in Orleans zu erreichen. Der Frau, die die Stadt im Hundertjährigen Krieg befreite, ist heute das Museum der Jungfrau von Orleans gewidmet. Bekannt ist das Haus als „Museum der Jeanne d’Arc“. Viele Städte haben eines gemeinsam – eine wunderschöne Altstadt.

Mit dem Aufenthalt in Doux-la-Fontaine besteht die Gelegenheit zum Bestaunen der stark beeindruckenden Abtei von Fontevraud. Es handelt sich dabei umn den größten Klosterkomplex, der noch erhalten ist. Ein weiterer Besuch bietet sich in der Stadt Angers an, die mit ihren Türmen die Faszination auf sich zieht. Ebenfalls laden Weingüter wie „Bouvet Ladubay“ zu einer Entdeckungsreise durch das Loiretal ein. Dabei spielen die kulturellen Aspekte sowie die Natur zusätzlich eine große Rolle. Von hohe Bedeutung ist das Welterbe der Kultur der UNESCO, das von Orleans bis nach Samir reicht.

Gedanken zum Welterbe

Wie schön die Schlösser erstrahlen können, wird in etwas größerer Entfernung von der französischen Hauptstadt deutlich. Längst schon befindet sich das Tal der Loire in der Liste des Welterbes bei der UNESCO. Grundlage sind die traumhaften idyllischen Landschaften, die von der Hand der Menschen erschaffen wurden.Diese reiche Landschaftr nimmt ihren Anfang in Sully-sur-Loire und verläuft so in Richtung Chalonnes-sur-Loire. Dort ist eine eindrucksvolle Pflanzen- und Tierwelt vorzufinden. Dies verbindet sich mit historischen Altstädten und renommierten Weinbergen. 

Geschrieben und Copyright by Marina Teuscher 2019 bis 2030