Städte in Tirol

Wie viele Länder zeichnet sich Österreich durch eine abwechslungsreiche Landschaft aus. In diesem Bundesland sind die folgenden Städte zu erreichen:

Innsbruck – Tirol – Nordtirol

Mit dem Goldenen Dachl als Wahrzeichen präsentiert sich die Hauptstadt des österreichischen Bundeslandes Tirol. Es liegt eine Gliederung der Stadt in neun Kastralgemeinden vor. Durchflossen wird die Stadt vom Inn, zu denen Nebenflüssen der Geroldsbach und der Fallbach gehören. Zu den Sehenswürdigkeiten gehören Bauwerke wie die Bergisel Sprungschanze und die Hofburg. Majestätisch wirkt der Anblick auf den Gipfel Patscherkofel. 

Kitzbühel

Umgeben wird das in Tirol liegende Kitzbühel von den Alpen. Zu erreichen ist die Stadt im Osten von Innsbruck. Die große Bekanntheit des Wintersportortes wird durch das Hahnenkamm-Rennen gefördert, dass in der Regel jährlich stattfindet. In der Stadt sind viele Spuren des Mittelalters zu entdecken. Mehr zum Wintersport und zur Geschichte der Stadtgemeinde ist im Museum Kitzbühel zu erfahren. Und die Geschichte – werden alle Spuren berücksichtigt – führt bis in die späte Bronzezeit zurück. Doch zur Erhebung der Stadt kam es im Jahr 1271, was wiederum bedeutet, dass die Stadt im 2021 ihr 750-jähriges Jubiläum als Stadt feiert.

LienzBundesland Tirol

Häufig wird von der Sonnenstadt gesprochen. Richtig in den Mittelpunkt ist die Stadt zu Zeiten der Görzer Grafen gelangt. Inzwischen zieht die Stadt immer mehr Gäste an. Lienz ist eine von 14 Städten, die sich im Verband „Kleine historische Städte“ zusammengeschlossen haben. Zum einen gilt die am Lienzer Hauptplatz befindliche Liebburg als Wahrzeichen. Ferner stellt das auf dem Schlossberg existierende Schloss Bruck das zweite Wahrzeichen dar.

Seefeld

Gebildet wird die Umgebung durch die Alpen. Die Langlaufloipen haben zum hohen Bekanntheitsgrad von Seefeld beigetragen. Bis zur Grenze von Deutschland beträgt die Entfernung ungefähr 10 Kilometer. Sehenswert ist die kleine Barockkirche, die sich durch den Zwiebelturm auszeichnet. Im Norden von Seefeld ist die Klause und einstige Burgruine Schlossberg zu erreichen. 

Hall

Innerhalb des Inntals ist die Stadtgemeinde Hall in Tirol zu erreichen. Lediglich zehn Kilometer trennen Hall von der Tiroler Landeshauptstadt Innsbruck. An der linken Seite des Ufers vom Inn ist Hall zu erreichen. Aufenthalte bieten sich in den Ortschaften Heiligkreuz und Hall in Tirol an, die zusammengehören. Beim Besuch in der Altstadt erleben Gäste ein Flair aus dem Mittelalter.

Kufstein – Tirol – Tiroler Unterland

In der Region, wo sich die Grenze zum Freistaat Bayern befindet, ist die Stadtgemeinde zu erreichen. Die Lage bedeutet zugleich eine Erreichbarkeit im Unterinntal und im Tiroler Umland. Bestimmt wird das Bild von Kufstein durch neun Ortschaften. Als Hausberg ist der Pendling bekannt. Beim Wahrzeichen der Stadt handelt es sich um die Festung Kufstein. Es gibt noch ein weiteres Wahrzeichen, wobei es sich um das Kufsteiner Lied handelt. Dieser Titel bildete die Grundlage,  das heute auch von der Perle Tirols oder der grünen Stadt am Inn die Rede ist. 

St. Anton am Arlberg – Tirol

Unter den Bezirken, die zu Tirol gehören, ist Landeck zu finden. Dort wiederum ist das Skigebiet St. Anton am Arlberg zu erreichen. Innerhalb Österreichs stellt St. Anton am Arlberg das größte zusammenhängende Skigebiet dar. Weltweit handelt es sich um einen der bekanntesten Orte für den Wintersport. Zum Gemeindegebiet gehören St. Anton am Arlberg und St. Jakob am Arlberg. Im Winter gehören nach jetzigem Stand etwa 305 Kilometer an präparierten Pisten zu den möglichen Aktivitäten. 

Mehr zu den Bundesländern

http://deutsches-welterbe.de/welterbestaetten-weltweit/welterbestaetten-in-europa/mitgliedsstaaten-der-europaeischen-union/die-welterbestatten-von-osterreich/bundeslaender-mit-hauptstadt/

Geschrieben und Copyright by Marina Teuscher – 2021 bis 2030