Die Welterbestätten in San Marino

san-marino-417609_1920

Bei San Marino handelt es sich weltweit um die älteste bestehende Republik. Deren Geschichte führt auf das Jahr 301 zurück. Umgeben wird die Enklave von Italien. Gleichzeitig ist San Marino zwischen den Regionen Marken mit den Provinzen Pesaro und Urbino sowie Emilia-Romagna mit der Provinz Rimini zu erreichen. Neun Gemeinden verleihen dem Staat ein interessantes Bild. Inmitten der Landschaft hat die UNESCO die folgende Stätte in die Listen des Welterbes aufgenommen:

Historische Zentrum von San Marino und Monte Titano

Bekannt ist die Stadt als Hauptstadt der gleichnamigen Republik. Deren historisches Zentrum befindet sich auf dem Monte Titano. Umgeben ist das historische Zentrum an drei Seiten von Stadtmauern. Auf dem Monte Titano befinden sich drei Wehrtürme, die als Wahrzeichen bekannt sind. Sehenswert ist ebenfalls der neogotische Regierungspalast. Zu den weiteren interessanten Bauten gehören die Kirche San Pietro und das Museo di Strato.

Der Blick auf die Welterbestätten

http://deutsches-welterbe.de/die-unesco/welterbestaetten-in-167-laendern/ 

Tipp zum sogenannten Hamburger Menü

Viele Menschen schauen sich Webseiten über das Smartphone an. Die Browser dort können nicht die vollständige Menüstruktur einer Webseite abbilden. Daher ist in immer mehr Internetseiten das sogenannte Hamburger Menü zu finden. Dabei handelt es sich um drei Linien, die ähnlich wie bei einem Hamburger übereinander liegen. Beim Klick auf diesen Menüpunkt wird der Zugang auf die Seitenstruktur (in diesem Fall mehr als 1250 veröffentlichte Seiten) ermöglicht.

Nächster Artikel: Saudi-Arabien

Geschrieben und Copyright by Marina Teuscher 2015 – 2030